Wildlife – Fotografie…

…ist auch ein Thema, das mich sehr interessiert. Und so freute ich mich umso mehr über diese Entdeckung  auf der Halbinsel Eiderstedt! In vom NABU aufgestellten Beobachtungshütten besteht die Möglichkeit,  wild lebende Wasservögel und Bisam sehr nah und vor allem unbemerkt recht nah zu kommen. Leider hatte ich meine längste Brennweite zuhause gelassen. Aber ich finde, es sind auch so ganz ansehnliche Fotos entstanden (bei allen Bildern handelt es sich um Ausschnitte) – es hat mir riesigen Spass gemacht und war echt aufregend! Vor allem, als mein Mann plötzlich die Bisamratte entdeckte, die sich genüsslich an den Wasserpflanzen satt futterte :-). Nie zuvor habe ich in der Natur lebende Bisamratten gesehen oder gar beobachten können, ich freue mich auf unseren nächsten Besuch dort – dann aber mit aller Brennweite, die der Kameraschrank hergibt 😉

Bild

Graugansküken

Bild

Kleiner Gössel flott unterwegs…

Bild

Nonnengänse

Bild

Die Bisam an Land

Bild

Graugans mit Küken

Bild

Familie Graugans

Bild

Bisam

Bild

Bisam

Bild

Immer schön gleichmäßig!

Bild

Bisam beim futtern

Bild

Bisam

Bild

Knäkente (Männchen)

Bild

Schnatterente (Männchen)

Bild

Bachstelze

Bild

Nonnengänse

Bild

Frisch geschlüpft – seht Ihr die Eierschale?

Bild

Ein Teil des Nachwuchses wird noch bebrütet…

Bild

Nonnengänse…

Bild

Tausende von Nonnengänsen – mehr passten nicht auf’s Bild, aber es waren noch soviele mehr…!

Kalender 2014

Über den Aussiekalender und den Kalender für die Vergessenen Pfoten hatte ich Euch ja bereits informiert, nun gibt’s noch 2 weitere Kalender für die Wand – man kann ja gar nicht genug produzieren bei den vielen Bildern *lach*

Diese Kalender sind direkt über den Buchhandel oder auch online bei Amazon, bestellbar (ich schätze Anfang nächster Woche werden die Kalender dort gelistet sein).

Jeder Kalender ist in A4, A3 oder größer in A2 bestellbar und jedes Format bekommt eine eigene ISBN-Nummer, unter dieser könnt Ihr eindeutig den richtigen Kalender bestellen (wie bei Büchern):

Bild

A4: ISBN 978-3-660-39837-3

A3: ISBN 978-3-660-39838-0

A2: ISBN 978-3-660-39835-9

Bild

A4: ISBN 978-3-660-39654-6

A3: ISBN 97-3-660-39653-9

A2: ISBN 97-3-660-39652-2

Und natürlich freue ich mich über zahlreiche Verkäufe 🙂

Hilfsprojekt für 2014: Der Kalender für die „Vergessenen Pfoten“

Letzten Jahr habe ich einen Kalender für Miranda verkauft und den Erlös der lieben Susanne gespendet, die sich wirklich mit bewundernswertem Einsatz für Miranda und Bachus und auch alle anderen Tiere auf ihrem Hof einsetzt und für die Finanzierung auf jede Spende angewiesen ist. Hier findet Ihr ihren Blog, schaut mal rein, ist wirklich lesenswert!! http://hilfefuermiranda.wordpress.com

Dieses Jahr habe ich einen Kalender für den Verein „Vergessene Pfoten“ erstellt und hoffe natürlich auf zahlreiche Bestellungen (bitte ausschließlich direkt über den Link bestellen, ich habe keine Exemplare zum Versand zur Verfügung!). Den Erlös des Kalenders spende ich dem Verein „Vergessene Pfoten e.V.“ (www.vergessene-pfoten.de), der es sich zur Aufgabe gemacht hat, Hunde aus dem spanischen Tierheim in Andujár (Spanien) in ein endgültiges Zuhause (oder vorerst Pflegestelle) zu vermitteln. Dabei wird allergrößte Sorgfalt auf eine vernünftige Vor- und Nachkontrolle gelegt, also eine Tierschutzorga, die wirklich seriös und vorbildlich arbeitet und schon vielen vergessenen Pfoten ein schönes restliches Leben in einem liebenswerten Zuhause beschert hat!

Hier seht Ihr das Deckblatt des A4-Kalenders, natürlich beim Original ohne copyright-Aufdrucke! Und hier könnt Ihr direkt bestellen: http://www.meinbildkalender.de/galerie.cfm?sesid=&shopid=664293&artid=22931

Preis: 19,90 € zuzügl. Versandkosten

Kalender Vergessene Pfoten 2014

Der letzte Gruppen-Workshop des Jahres…

Bereits im Sommer durfte ich viele nette Menschen in und um Olpe im schönen Sauerland kennenlernen und ihre Hunde fotografieren :-). Und damals wurde auch die Idee geboren, dass ich wiederkomme, dieses Mal allerdings sollte nicht ICH fotografieren, sondern ich sollte mein Wissen weitergeben bei einem Workshop – das mache ich ja immer gern und so einigten wir uns auf den Goldenen Oktober. Der allerdings war noch gar nicht sooo golden und auch leider nicht wirklich sonnig, sondern recht kalt… Aber immerhin blieb es trocken und ab und zu ließen die Wolken auch Frau Sonne mal kurz vorbeigucken, während 10 hochmotivierte Teilnehmer ihre Kameras in den kalten Wind hielten und sich tapfer zeigten und der Kälte trotzen… 😉

Danke an alle Beteiligten und die Modellhunde – es hat uns sehr viel Spaß bei Euch gemacht!

Hier ein paar Fotos:

Bild

Paul war sauer, weil er nicht rennen durfte – geht aber leider nicht mehr wegen seiner Spondylose 😦

Bild

Maex durfte sich austoben und genoß in vollen Zügen… 🙂

Bild

…während Balu eindeutig der Ansicht war, nicht genügend Gage zu bekommen… 😉

Bild

der „verrückte“ Border war ebenfalls in seinem Element und zufrieden 🙂

Bild

Wheaten Dame Maybe ❤

Bild

auch zu wenig Kekse!?!? 😉

Bild

Die süße Sammy machte sogar Kunststückchen für uns ❤

Bild

uuuuuund…. Action!!

Bild

Aufgabenstellung: Alle drei Hunde sollen scharf abgebildet werden!

Bild

Es sah vermutlich wirklich komisch aus für die Hunde… als sie DAS sahen:

Bild

🙂

Bild

Sammy konnte auch schnell!!

Bild

Energiegeladen und fröhlich bei der Sache!

Bild

Und auch Maybe flog nochmal für alle! 🙂

Workshop bei Alexander Heinrichs in Sankt Peter Ording

Gestern hatte ich mal keinen Vierbeiner vor der Linse, sondern habe mich in der People-Fotografie versucht – bei einem Workshop von Alexander Heinrichs (ah-photo) mit dem bezaubernden Model Franzy Balfanz. Es war ein toller Tag in Sankt Peter Ording bei ordentlich viel Wind und glücklicherweise ausbleibendem Regen :-). Hier seht Ihr ein paar Ergebnisse – danke nochmal an Franzy, die bei dem doch sehr kalten Wind immer noch lächelte und für uns toll gemodelt hat!! Und danke auch an Alex, ich habe viel gelernt und sehe nun um einiges klarer in der Welt der Blitze – nun heißt es üben und umsetzen 🙂

Bild

Bild

BildBildBild

Einzelworkshop mit Eyk (und Herrchen war auch dabei… ;-) )

Neben meinen ausgeschriebenen Workshops (die in diesem Jahr nur noch 1x stattfinden und bereits ausgebucht sind), gibt es natürlich jederzeit die Möglichkeit, einen Termin für ein Einzelcoaching auszumachen! Der Vorteil liegt auf der Hand – ich kann individuell und punktuell auf die Fragen und Bedürfnisse des Kunden eingehen und stehe „pur“ zur Verfügung! 🙂

Und so geschah es vor einigen Wochen, als mich Holger anrief –  er hätte gern am Workshop Anfang August hier in Sankt Peter Ording teilgenommen – der WS war bereits ausgebucht und so vereinbarten wir ein Einzelcoaching für heute, da wir beide in dieser Zeit unseren Urlaub hier verbringen – perfekt!

Und perfekt war auch das Wetter – Regen war vorausgesagt, der Tag begann düster mit Wolken und ich hoffte, dass es wenigstens trocken bleibt…

Und Petrus hatte ein Einsehen und pünktlich zum Termin kam Frau Sonne zwischen den Wolken hervor und am Ende bescherte uns der SPO-Himmel das perfekte Lieblingslicht – dunkelblauer Himmel am Horizont und Sonne im Rücken – was liebe ich diese Lichtstimmung! Und das noch in den Dünen… mehr geht nicht…

Holger brummt nun der Kopf – Blende / Verschlusszeit / ISO / Schärfentiefe / AF / Perspektive… ’ne ganze Menge – aber die Ergebnisse konnten sich heute abend sehen lassen!

Und Holger hatte nicht nur seine sehr sympathische bessere Hälfte Ruth an seiner Seite, sondern auch „sein Model“ Eyk – ein toller großer Bär der Gattung Berner Sennenhund – hier ein paar Fotos von heute:

BildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Tierschutz-Projekt „Vergessene Pfoten“

Anfang April hatte ich zum Mitmachen aufgerufen für das Projekt „Vergessene Pfoten“ – hier könnt Ihr es in meinem anderen Blog nochmal nachlesen: http://tierpfoto.blogspot.de

Leider war die Resonanz eher mäßig, aber heute kamen nun gleich 2 nette Models mit ihren Frauchen in mein kleines Studio und haben alles gegeben für die Pfoten in Spanien, die noch darauf warten, dass es ihnen einmal genauso gut geht wie unseren Gumminasen :-). Martha war die erste heute nachmittag und kommt selbst aus Griechenland und auch das Frauchen von Pia hat sich damals für einen Hund aus dem Tierschutz entschieden und eine arme Seele dadurch gerettet.

Heute in genau 2 Wochen geht’s los – dann fliege ich zusammen mit Kerstin, einer ehrenamtlichen Helferin des Vereins „Vergessene Pfoten“, nach Andújar in Spanien, um dort das Refugio und die Hunde, die auf Vermittlung warten, zu fotografieren. Und auch in die Tötungsstation werden wir fahren, um von dort 3 Hunde mit ins Refugio zu bringen. Ich werde alles in Bilder festhalten und natürlich auch hier berichten!

Hier mal ein paar Bilder der letzten 3 Shootings von Oskar, Martha und Pia:

Und dann gibt es ja noch so einige liebe Menschen, die für Fotos aus älteren Shootings gespendet haben, auch diese Hunde sollen hier nicht unerwähnt bleiben:

Und es gab auch eine nette Spenderin, die mich gebeten hat, ihre Patenhündin bei den vergessenen Pfoten in Spanien für sie zu fotografieren und ihr dann die Bilder zuzusenden. Hierfür hat sie bezahlt – was für eine schöne Idee! Natürlich werde ich dieser Bitte gern nachkommen und PEPA extra ein paar mal mehr fotografieren – Bilder folgen nach unserer Rückkehr!

VIELEN DANK ALLEN SPENDERN im Namen der Hunde – die unsere Hilfe brauchen, damit sie es einmal so gut haben wie unsere Hunde, die satt und zufrieden auf unserem Sofa schlafen…

just my boy…

just my boy…

Ein kleiner Gruß zwischendurch an meine treuen Leser… momentan fehlt es vorn und hinten an Zeit für ein paar Fotos hier, ich versuche aber, Euch an meiner Reise teilhaben zu lassen – versprochen! Unserem Paul haben die „Berge“ im Rheinland … Weiterlesen